Stefanie Frida Lemke

Literaturübersetzerin

Stefanie Frida Lemke

Über mich

Willkommen auf der Seite von Stefanie Frida Lemke, Literaturübersetzerin aus Leidenschaft für Sprache, Literatur und das Medium Buch.
Seit mittlerweile 10 Jahren übersetze ich Bücher aus dem Englischen, ein besonderes Anliegen sind mir dabei feministische, queere und diverse Figuren und Inhalte.

Ich bin gelernte Buchhändlerin, habe in Hannover und Bristol Germanistik und Anglistik auf Magister studiert und anschließend einige Jahre im Lizenz-, Agentur- und Scoutingbereich in München und New York gearbeitet, bevor es mich 2010 nach Berlin zog und ich mich als Übersetzerin selbstständig machte.

Seitdem nehme ich regelmäßig am Wolfenbütteler Gespräch (der Jahrestagung des VdÜ – Verband deutschsprachiger Übersetzer:innen literarischer und wissenschaftlicher Werke) und an Fortbildungsveranstaltungen des Deutschen Übersetzerfonds teil.
2017 war ich Stipendiatin der Berliner Übersetzerwerkstatt und im Sommer 2018 bereiste ich mit einem Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds Kanada.

In meiner Freizeit bin ich am liebsten mit dem Rennrad unterwegs, probiere mit meiner Partnerin vegane Kochrezepte aus – oder lese ein gutes Buch.

Aktuelles

Noch nicht veröffentlichte / sich in Arbeit befindliche Übersetzungen:

Rachel Lynn Solomon: The Ex Talk (für dtv bold)
Bethany Clift: Last One at the Party (für Heyne)
Paola Mendoza und Abby Sher: Sanctuary (für Carlsen)

Referenzen

Bisher erschienene Übersetzungen (Auswahl):

Stipendien//Seminare

© EÜK

Reisestipendium des Deutschen Übersetzerfonds:

  • Stipendium für eine landeskundliche Reise nach Kanada (Ottawa/Gatineau, Toronto, Montreal), Sommer 2018

Teilnahme an vom Deutschen Übersetzerfonds finanzierten
Übersetzungsseminaren am Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen:

  • „Unser Deutsch und meines“ mit Rosemarie Tietze und Katja Lange-Müller (2019)
  • „Aus kritischer Distanz. Wie redigiere ich mich selbst?“ mit Rosemarie Tietze und Bärbel Flad (2017)
  • „Über den Umgang mit Umgangssprache“ mit Cornelia Holfelder-von der Tann und Ulrich Blumenbach (2013)
  • „Mehr frischen Wind in die Köpfe“ mit Christiane Buchner und Frank Heibert (2012)
  • „Wir wünschen gute Unterhaltung!“ mit Helga Frese-Resch und Isabel Bogdan (2011)

und:

  • „Zur Seite gesprungen.“ Seminar für Übersetzer:innen und Lektor:innen mit Svenja Becker und Jürgen Dormagen im Literarischen Colloquium Berlin (2014)

gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa:

  • Stipendiatin der Berliner Übersetzerwerkstatt unter der Leitung von Thomas Brovot und mit Frank Heibert als Mentor (2017)

sonstige Fortbildungen:

  • „Wolfenbütteler Gespräch“ des VdÜ, 2010-2019 jedes Jahr
  • BücherFrauen-Sommerakademie mit Karen Nölle auf Sylt: 2017, 2015, 2012, 2011, 2010
  • BücherFrauen-Online-Seminar „Besser Übersetzen“ mit Ina Pfitzner (2016)
  • Seminar für literarisches Übersetzen mit Ulrich Blumenbach in Lenzburg, CH (2010)

Auszeichnungen//Lesungen

Auszeichnungen:

Reisestipendium des Deutschen Übersetzerfonds für eine landeskundliche Reise nach Kanada im Sommer 2018.

Stipendium der Berliner Übersetzerwerkstatt 2017 im Literarischen Colloquium Berlin, gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Lesungen:

Im Februar 2018 habe ich auf den Lübecker Jugendbuchtagen aus meiner Übersetzung von Trisha Leaver „Die Seele meiner Schwester“ gelesen.

Buch des Monats:

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.  hat Laura Dockrills „Darcy – Meine wunderbare Welt“ in meiner Übersetzung als „Buch des Monats März 2015“ gekürt.

Netzwerk

Kolleginnen, die ich sehr schätze und empfehle:

Kontakt

Stefanie Frida Lemke

Anklamer Straße 38
10115 Berlin

mail@stefanie-frida-lemke.de

Foto: Verena Brüning